Opatija und Umgebung entdecken

Das ehemalige k&k Städtchen ist architektonisch und klimatisch einzigartig an der kroatischen Küste. Der einstige Winterkurort Opatija versprüht auch heute noch den Charme der Jahrhundertwende. Opatijas Villen, in denen Persönlichkeiten wie Gustav Mahler, Anton Tschechov, Isadora Duncan geurlaubt haben, lassen sehr gut erkennen, wie das Opatijas der Donaumonarchie ausgesehen hat.

Die noch in der Monarchie angelegte Meerespromenade „Lungomare“ verbindet das malerische Fischerdorf Volosko, das heute zu Opatija gehört, mit dem 12 km entfernten Lovran, der kleineren und ebenso reizenden Schwester Opatijas.

Opatija ist gleichzeitig ein wunderbarer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Istrien oder auf vorgelagerten Inseln Cres und Krk.

Das Besondere an Opatija ist auch seine Lage zwischen dem Meer und der 1400 m hohen Učka, die Wanderern, Sportkletterern und Radfahrern eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet.

Für Städtebummler ist auch ein Ausflug in das 12 km entfernte Rijeka empfehlenswert. Mit seinem alten Zentrum, dem vor Leben sprühenden Markt, seinem Hafenflair und der Architektur aus der sozialistischen Zeit bietet es Besuchern und Einwohnern interessante Kontraste.